Stiller Ozean

Mathematik

"Wenn Montessori den menschlichen Geist einen mathematischen Geist nennt, so will sie damit ausdrücken, dass Mathematik nicht ein schwieriges Sonderphänomen ist, zu dem nur wenige besonders Begabte einen Zugang haben, sondern dass Mathematik etwas ist, das zum Menschen schlechthin gehört." 1

Material

Unser Material entspricht den sensomotorischen Bedürfnissen des Kindes. Es macht zunächst vielfältige konkrete Erfahrungen im Umgang mit diesem und gelangt dann auf einer späteren Stufe zur Abstraktion der gewonnenen Erkenntnisse.

Im Stillen Ozean finden die Kinder vielfältiges Material aus dem Bereich der Mathematik. Sie werden begleitet beim Auseinandersetzen mit dem Montessori-Material wie zum Beispiel dem Goldenen Perlenmaterial, dem Schachbrett, den Seguin-Tafeln, dem Markenspiel und weiteren klassischen Materialien aus diesem Bereich.

Daneben laden Mathematikspiele, Dominos und Geometrie-Materialien ein, sich handelnd und spielerisch mit den Themen der Mathematik auseinanderzusetzen.


Der Lernbegleiter

Der Lernbegleiter beobachtet das Kind und versteht sich als dessen Helfer. Er bietet ihm Material an und tritt gleichzeitig im richtigen Moment in den Hintergrund, damit das Kind sich selbst entfalten kann.


Freiarbeit und Kurs

Die Kinder arbeiten an unserer Schule hauptsächlich in der Freiarbeit. In Mathematik hat jedes Kind der Primarstufe einmal wöchentlich einen Kurs, in dem es vom Lernbegleiter in seinen Fortschritten gesehen wird. Die Kinder wählen immer frei die Aufgaben aus dem Angebot heraus, an denen sie arbeiten wollen. 


Der Lernplan

Auf den drei Lernplänen, die die Kinder im Laufe der Grundschulzeit bekommen, sind in methodischer Reihenfolge die Materialien abgebildet, die die Inhalte des Curriculums abdecken. Der Lernplan gilt als Orientierungshilfe und muss nicht akribisch abgearbeitet werden. Er lässt sehr viel Raum für eigene Wege. 


Hilf mir, es selbst zu tun.

"Hilf mir, es selbst zu tun. Zeig mir, wie es geht. Tu es nicht für mich.
Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen.
Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen."
("Bitte eines Kindes an Maria Montessori") 2


(Mathematik in Kinderhaus und Schule, Sep.2011, Deutsche Montessori-Vereinigung e.V.)

Montessori, Maria (2005). Grundlagen meiner Pädagogik: Quelle & Meyer (ISBN: 3494014078)