Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.           Galileo Galilei (Physiker, Astronom, Philosoph) 

Freie Schule- was ist das?

Eltern melden ihre Kinder bei uns an, ...

  • weil sie ihren Kindern ihre Kindheit erhalten wollen und mit ihr die Lebens- und Lernfreude und das Lachen.
  • weil sie ihren Kindern wünschen, dass sie in einer vorbereiteten Lernumgebung und von achtsamen und respektvollen Erwachsenen begleitet ihr Potenzial frei entfalten können.
  • weil sie das Vertrauen haben, dass sich Kinder in ihrem Tempo und zu ihrem Zeitpunkt das holen, was sie für ihre eigene Lebensbiographie benötigen.
  • weil sie verinnerlicht haben, dass trotz größter Bemühungen der Erwachsenen, die an unserer Schule arbeiten, auch bei uns nicht alles rosarot ist und auch nie sein wird.
  • weil ihnen bewusst ist, dass auch unsere Schule "nur eine Schule" ist und nicht die notwendige Zeit ersetzen kann, die Kinder und Jugendliche für ihre gesunde Entwicklung mit den eigenen Eltern brauchen.
  • weil sie akzeptieren, dass unsere Schule im Aufbau ist, und noch viele Baustellen hat.
  • weil sie Lust darauf haben, neue Wege zu gehen und die Schule wohlwollend im Aufbau zu unterstützen.

Einen Beitrag "Freie Schule - freie Erwachsene?" findest du hier:

Unser Konzept

Auf eigenen Füßen stehen.

Die harmonische Entfaltung von Kindern ist ein natürlicher und darum langsamer Prozess. Unsere Aufgabe ist es, die rechten Bedingungen dafür zu schaffen, aber nicht, den Prozess zu beschleunigen. Bringen wir es als Erwachsene fertig, diese inneren Prozesse nicht durch unsere Ungeduld zu stören sondern ihnen den nötigen Nährstoff zu liefern, so lernt das Kind, auf eigenen Füßen zu stehen und nicht sein Leben lang von äußerer Führung abhängig zu sein.

Rebeca Wild


Die Freie Schule Weserbergland ist eine Grund- und Oberschule als Ersatzschule in freier Trägerschaft mit einer besonderen pädagogischen Ausrichtung, die die Klassen 1 bis 10 abdeckt und mit einem Sek I Abschluss (bzw. erweitertem Sek I Abschluss) endet.

Als Basis für unser Konzept dienen verschiedene Reformpädagogische Ansätze von Maria Montessori, Rebeca und Mauricio Wild, Jean Frédéric Frenet, Jesper Juul und die Gewaltfreie Kommunikation von Rosenberg sowie die Natur- und Wildnispädagogik.

Unser Konzept ist in Entwicklung, so wie auch das Leben selbst. Das Ursprungskonzept findest Du als Download unter dem Beitrag.

Aktuelles auf einen Blick

Bei heißen Temperaturen hatten die Kinder Spaß beim Experimentieren mit Farbe und Rasierschaum im Regenwald.

Heute haben wir nachgespürt, welche Bedeutung Bemalungen für Naturvölker haben und haben uns mit Naturfarbpigmenten auseinandergesetzt. Wie werden sie gewonnen, wie eingesetzt, zu welchen Zwecken haben sich Menschen rund um die Welt bemalt, welche Rituale gehörten dazu? Diesen Fragen sind wir nachgegangen und hatten sehr viel Spass dabei !!